Ahmad Abou Khnegar

Er ist einer der wenigen unter den bekannten Autoren Oberägyptens, der seiner Heimat treu geblieben ist: er wurde 1967 in einem Dorf bei Assuan geboren und lebt noch heute in dieser Stadt. Sein Werk umfasst vier Romane, von denen zwei mit renommierten Preisen ausgezeichnet wurden, und drei Sammlungen von Erzählungen. Er ist auch auch als Experte für die Volkskultur seiner Heimat bekannt. Sein Bericht „In den Weiten der Wüste“ schildert die Wallfahrt zum Schrein eines frommen Scheichs, al-Shâzli, den Aufstieg durch die Wüste zum Gebel Hamîthra, die Prozessionen, Rituale und die Darbietungen der Sufis, die zu einem solchen „Mûlid“ gehören.